Verfügbare Filter:

Getränke & Bar

Whisky Wissen
Die 750 besten Sorten im Schnellcheck

Verlag: Delius Klasing, Bielefeld (DE)
Autor(en): Alexandre Vingtie, Cyrille Mald
Fotos / Illustration: Christophe Bourges
erschienen: 2017
Preis: Silbermedaille (2018)

Fazit der Jury:
Ein sehr umfangreiches Werk, liebevoll und aufwändig gestaltet, in dem sich alles Wissenswerte zum Thema Whisky findet. Sehr viele detaillierte Informationen kurz, knapp und verständlich. Sehr informativ auch die verschiedenen Anhänge (Reiserouten, Degustationsvorschläge, Beschreibung der unterschiedlichen Fässer etc.). Für Whisky-Liebhaber eine Bereicherung im Bücherschrank.

Getränke & Bar

Whiskys der Welt
Destillerien-Marken-Touren-Raritäten

Verlag: Dorling Kindersley, München (DE)
Autor(en): Charles MacLean
Fotos / Illustration: diverse
erschienen: 2017
Preis: Silbermedaille (2018)

Fazit der Jury:
Ein tolles Buch für Whiskyliebhaber, das viele Informationen zu den Marken, Destillerien und der Herstellung liefert, plus einem guten Einstieg in Verkostung und Genusstipps sowie Reiseroutenempfehlungen. Insgesamt eine aktuelle und sehr solide Recherchearbeit aktueller Whiskys weltweit.

Tafelkultur / Kulinarik / Lifestyle

Who is who auf der Speisekarte

Verlag: Matthaes, Stuttgart (DE)
Autor(en): Walter Bickel
erschienen:
Preis: Goldmedaille (1960)
Küchentechniken / Kochprozesse

Wie koch' ich ...?

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Sebastian Dickhaut
erschienen: 2006
Preis: Silbermedaille (2007)

Fazit der Jury:
Es gibt Tausende von Kochbüchern und Rezepten mit unzähligen Antworten auf die Frage: "Was koche ich heute?" Aber was ist, wenn ich gar nicht weiß, wie ich ein perfektes Ei koche oder ein richtig gutes Wiener Schnitzel brate? "Wie koch ich"? - ist ein persönliches Grundkochbuch für solche Fälle. Ein Grundkochbuch, weil es alle wichtigen Zubereitungen erklärt und so zum Guide durch die Welt des Kochens wird. Und es ist persönlich, weil der Autor Sebastian Dickhaut ist - Zauberer am Herd, Geschichtenerzähler am Küchentisch, Vater von Basic cooking und KOCHEN! Einer, der das Kochen schön und simpel nahe bringen kann, ohne dass dabei die Faszination auf der Strecke bleibt. Der Effekt dieses persönlichen Küchenkurses: Wer gestern noch beim Eierkochen zauderte, zaubert sich heute Eier in Bordeaux. Und wer jetzt noch Kartoffeln für gewöhnlich hält, kann morgen schon in die Welt von Lompemois und Wedges mit Curry eintauchen. Mit 200 außergewöhnlichen Rezepten, von einfach bis besonders.

Tafelkultur / Kulinarik / Lifestyle

Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräften hält

Verlag: Heimeran, München (DE)
Autor(en): H. Juergen Fahrenkamp
erschienen: 1975
Preis: Silbermedaille (1976)
Getränke & Bar

Wie schmeckt rot - unterhaltsames Weinwissen

Verlag: Süddeutsche Zeitung, München (DE)
Autor(en): Markus Del Monego
Fotos / Illustration: Marion Prix
erschienen: 2017
Preis: Silbermedaille (2018)

Fazit der Jury:
Dem Autor gelingt es in diesem sympatisch, schlicht aufgemachten Bucht die Leser zu fesseln und mit erstaunlichen Geschichten zu begeistern. Seine hohe Fachkompetenz beschränkt sich nicht nur auf die Zuordnung von Rotweinen und Speisen, sondern führt detailliert die Geschmackskomponenten der Speisen zu den korrespondierenden Aromen der Weine auf. Dennoch kein kompliziertes Buch mit ellenlangen Beschreibungen, sondern kurz und knapp verständlich auch für nicht Weinexperten. Sehr schön.

Getränke & Bar

Wie schmeckt trocken

Verlag: Süddeutsche Zeitung, München (DE)
Autor(en): Markus Del Monego
Fotos / Illustration: Marion Prix
erschienen: 2016
Preis: Goldmedaille (2017)

Fazit der Jury:
In diesem „Lesebuch“ lässt der Autor den Leser teilhaben an seinem umfangreichen Wissen und erläutert mehr erzählerisch, denn als Fachbuch, der Zielgruppe punktgenau Informationen, die zum allgemeinen Weinwissen nötig sind. Mit hohem Unterhaltungswert beschreibt der Autor, mit welchen Tricks man probieren sollte, was man schmeckt und auf was man beim Probieren achten sollte. Das Buch ist kein Weinfachbuch, bei dem man beispielsweise alles über Weinbauregionen der Welt erfährt. Es ist ein Buch in Taschen- buchgröße, in dem der Leser die Leidenschaft zum Wein vermittelt bekommt. Amüsante Anekdoten machen dieses Buch zum passen- den Begleiter für Weinproben. Eine echte Pflichtlektüre für alle Weinfreunde, so viel Wissenswertes uneitel und „süffig“ erzählt!

Getränke & Bar

Wie Wein entsteht

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Hugh Johnson, James Halliday
erschienen: 1993
Preis: Silbermedaille (1994)
Küche der Regionen

Wien - Die Kultrezepte

Verlag: Christian Verlag, München (DE)
Autor(en): Antonia Kögl
Fotos / Illustration: Arnold Pöschl
erschienen: 2017
Preis: Silbermedaille (2018)

Fazit der Jury:
Ein Nachschlagewerk, in dem die moderne und traditionelle österreischiche Kochkultur durch ausführlich beschriebene Rezepte dargestellt wird. Die mattgehaltene Fotografie überzeugt, macht zusätzlich Appetit und auch das Layout ist stimmig. Das Buch bietet dem Wien-Interessierten zusätzlich viele Adressen, wenn man in Wien gut essen möchte und das im bezahlbaren Bereich.

TV-Köche & Prominenz

Wien by NENI
Food. People. Stories

Verlag: Christian Brandstätter, Wien (AT)
Autor(en): Haya Molcho
Fotos / Illustration: Nuriel Molcho
erschienen: 2020
Preis: Silbermedaille (2021)

Fazit der Jury:
Ein wunderschönes Neni-Wien-Molcho-Schwelgebuch, das Fans sicherlich überzeugt. Fotos und Geschichten bringen einen direkt an Haya Molchos Tisch. Es ist, als würde man bei ihr in geselliger Runde sitzen während sie über ihr Leben plaudert. Nebenbei wird aufgetischt: Mit Fisch und Fleisch, vegetarisch und auch mal süß. Ein Buch wie das Konzept „Neni“. Absolut lohnenswert und eine Freude die Rezepte und Hintergrundgeschichten zu studieren und nachzukochen.

Küche der Regionen

Wiener Küche
Klassiker und neue Inspirationen

Verlag: Dorling Kindersley, München (DE)
Autor(en): Susanne Zimmel
Fotos / Illustration: Susanne Zimmel
erschienen: 2015
Preis: Silbermedaille (2016)

Fazit der Jury:
Zu jedem Gericht/Rezept die passende Einleitung – vom österreichischen Begriff der Zutaten, eventueller Geschichten und wann was zu welchem Anlass gegessen wurde. Bekannte Klassiker erfahren hier eine Neuinterpretation. Die Bratenrezepte verführen einen dazu, sich doch mal wieder die Mühe zu machen, ein Stück Fleisch in den Ofen zu schieben. Mit einer lockeren Unkompliziertheit werden die Rezepte selbst für Kochanfänger klar, verständlich und lustig beschrieben – Höhepunkt sind die Süß- und Mehlspeisen.

Küche der Regionen

Wiener Küche

Verlag: Ueberreuter, Wien (AT)
Autor(en): Adolf Hess, Olga Hess
erschienen: 1986
Preis: Silbermedaille (1987)
Backen & Patisserie

Wiener Süßspeisen

Verlag: Trauner, Linz (AT)
Autor(en): Karl Schuhmacher
erschienen: 2002
Preis: Goldmedaille (2003)

Fazit der Jury:
Österreichische Patisserie und Backkunst in Vollendung, bodenständig und kreativ zugleich.

Backen & Patisserie

Wiener Süßspeisen

Verlag: Trauner, Linz (AT)
Autor(en): Eduard Mayer, Karl Schuhmacher
Fotos / Illustration: Ernest Richter
erschienen: 1987
Preis: Goldmedaille (1987)
Backen & Patisserie

Wiener Süßspeisen

Verlag: Trauner, Linz (AT)
Autor(en): Eduard Mayer
erschienen: 1969
Preis: Goldmedaille (1970)
Fach- und Lehrbücher

Wild
Die gastronomische Herausforderung

Verlag: Carl Gerber, München (DE)
Autor(en): Olgierd E. Kujawski
erschienen: 1987
Preis: Silbermedaille (1988)
Backen & Patisserie

Wild backen

Verlag: Verlagsgruppe Styria, Wien (AT)
Autor(en): Evelin Wild
Fotos / Illustration: Stefan Eder
erschienen: 2014
Preis: Silbermedaille (2015)

Fazit der Jury:
Gute Rezepte, zahlreiche Tipps und Tricks sind sehr hilfreich zur Umsetzung der Rezepturen. Auch passt es in die Zeit, dass über QR-Codes wichtige Abläufe mit kurzen Videos abgerufen werden können.

Küchentechniken / Kochprozesse

Wild grillen

Verlag: Heel, Königswinter (DE)
Autor(en): Tom Heinzle
Fotos / Illustration: Michael Gunz
erschienen: 2014
Preis: Silbermedaille (2015)

Fazit der Jury:
Wild grillen bedeutet, mit Wildfleisch und anderen Naturalien ambitionierte Ergebnisse erzielen. Das ist dem Autor gelungen. Die detaillierten Erläuterungen sind ein Beleg für seine Fachkompetenz.

Fleisch & Geflügel

Wild in der Küche
Ein Kochbuch für den Jägerhaushalt

Verlag: F.C. Mayer, München (DE)
Autor(en): Erna Horn
erschienen: 1964
Preis: Goldmedaille (1968)
Küchentechniken / Kochprozesse

wild kochen: Aus der grünen Speisekammer der Natur

Verlag: Christian Verlag, München (DE)
Autor(en): Annette Eckmann
Fotos / Illustration: Bjarni B. Jacobsen
erschienen: 2011
Preis: Silbermedaille (2012)

Fazit der Jury:
Die Natürlichkeit der Produkte, das Sammeln, dort wo alles wächst, begeistert immer mehr Menschen. Ist es eine erschollene Sehnsucht? Die Autorin gibt die Antwort und setzt überzeugende kulinarische Akzente.

Fleisch & Geflügel

Wild und Geflügel

Verlag: Sigloch Edition, Künzelsau (DE)
Autor(en): Arnim Basche, Ernst-Ulrich Schassberger
erschienen: 1986
Preis: Silbermedaille (1987)
Fleisch & Geflügel

Wild und Geflügel

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Arne Krüger
erschienen: 1981
Preis: Silbermedaille (1982)
Fleisch & Geflügel

Wild und Geflügel in der internationalen Küche

Verlag: Heimeran, München (DE)
Autor(en): René Kramer, Walter Bickel
erschienen: 1974
Preis: Goldmedaille (1975)
Fleisch & Geflügel

Wild und Wildgeflügel

Verlag: Sigloch Edition, Künzelsau (DE)
Autor(en): Armin Basche, Renate Kissel
erschienen: 1999
Preis: Silbermedaille (2000)
Fleisch & Geflügel

Wild und Wildgeflügel

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Christian Teubner
erschienen: 1999
Preis: Silbermedaille (2000)
Produktbezogene Küche

Wild und zart

Verlag: AT Verlag, Aarau (CH)
Autor(en): Roland Jöhri
erschienen: 2003, 4. Auflage
Preis: Silbermedaille (2004)

Fazit der Jury:
Meisterliche Rezepte, anschaulich in Wort, Bild und Gestaltung.

Obst / Gemüse / Kräuter

Wilde Wiese

Verlag: Georg D.W. Callwey, München (DE)
Autor(en): Sandra Schumann
Fotos / Illustration: Julia Schmidt
erschienen: 2019
Preis: Silbermedaille (2019)

Fazit der Jury:
Ein Buch für Hobbyköche, die sich zukünftig mehr mit Wildpflanzen – einem nicht ganz unkomplizierten Bereich – beschäftigen möchten. Das Buch nimmt den Leser Schritt für Schritt und übersichtlich an die Hand. Schön: Erst werden alle geläufigen Kräuter und Wildpflanzen in Steckbriefen vorgestellt, danach folgen die durchaus sehr kreativen Rezepte, die Lust machen auf ein küchentechnisches Rand-Thema.

Produktbezogene Küche

Wilder Wald

Verlag: Matthaes, Stuttgart (DE)
Autor(en): Heiko Antoniewicz, Ludwig Maurer
Fotos / Illustration: Volker Debus
erschienen: 2020
Preis: Silbermedaille (2020)

Fazit der Jury:
Ein wunderschönes Buch mit traumhafter Bildwelt, die das Thema unfassbar stark und außergewöhnlich gut trifft. Bezugnehmend auf des Menschen Herkunft, die Wälder, plädiert das Buch gleichzeitig für mehr Intuition beim Kochen. Wilder Wald ist untergliedert in die Elemente Wasser, Erde, Feuer, Luft, was sowohl die Herkunft der verarbeiteten Lebensmittel als auch die Möglichkeiten beim Kochen beschreibt. Es spannt den Bogen über Wild, Wildgeflügel, aber auch Fische, Wildkräuter, Beeren und Pilze. Die Autoren haben in den vier Kapiteln 70 Rezepte entwickelt, deren vermeintlich intuitives Naturell getragen ist durch oft mehrschrittige und komplexe Zubereitungsprozesse. Das Buch ist ausgelegt auf den ambitionierten Hobbykoch sowie Profis, die ihr Profil u.a. durch lokale Produkte schärfen möchten.

Produktbezogene Küche

Wildfrüchte

Verlag: Fona, Lenzburg (CH)
Autor(en): Erika Lüscher, Thuri Maag
erschienen: 2009
Preis: Silbermedaille (2010)

Fazit der Jury:
Vergessene Früchte werden aufgeweckt, anschaulich erklärt und zu frischen, zeitgemäßen Rezepturen und Gerichten verarbeitet.

Produktbezogene Küche

Wildfrüchte und Pilze in der Küche

Verlag: BLV Buchverlag, München (DE)
Autor(en): Erna Horn
erschienen: 1979
Preis: Silbermedaille (1980)
Produktbezogene Küche

Wildkräuter

Verlag: Fona, Lenzburg (CH)
Autor(en): Erica Bänziger
erschienen: 2008 (2. Auflage)
Preis: Silbermedaille (2009)

Fazit der Jury:
Das Trendthema der letzten Jahre, kompakt, übersichtlich und Lust machend präsentiert. Ansprechendes Layout mit lebendigen Bildern

Produktbezogene Küche

Wildkräuter und Blüten

Verlag: Edition Fackelträger, Köln (DE)
Autor(en): Dana Kula, Usch von der Winden
Fotos / Illustration: Cornelia Renson
erschienen: 2012
Preis: Silbermedaille (2012)

Fazit der Jury:
Ein aktuelles Thema, auf vielen fürstlichen Gartenfesten schon dargestellt, findet in diesem Buch eine gelungene Umsetzung und Darstellung.

Fleisch & Geflügel

Wildküche
Kochen-Braten-Schmoren

Verlag: Jahr, Hamburg (DE)
Autor(en): Peter Frisch
erschienen: 1977
Preis: Silbermedaille (1978)
Produktbezogene Küche

Wildpflanzen für die Küche

Verlag: AT Verlag, Aarau (CH)
Autor(en): Francois Couplan
erschienen: 2003, 3. Auflage
Preis: Silbermedaille (2004)

Fazit der Jury:
Dieses Buch schließt eine wichtige Lücke in der Küchenliteratur.

Produktbezogene Küche

Wildpflanzensalate

Verlag: AT Verlag, Aarau (CH)
Autor(en): Guido Steffen Fleischhauer
Fotos / Illustration: Andreas Thumm
erschienen: 2006
Preis: Silbermedaille (2007)

Fazit der Jury:
Frisch gesammelte Salate aus Wildpflanzen stellen eine ausgezeichnete Bereicherung unserer täglichen Nahrung dar. Sie sind durch ihren sehr hohen natürlichen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen einer der besten Nährstofflieferanten. Das Buch beschreibt die wichtigsten wilden Salatbäume, -sträucher und -kräuter. Der Wildpflanzenkenner und -experte Steffen G. Fleischhauer hat die geschmacklich interessantesten Pflanzen ausgewählt, die in unserer unmittelbaren Umgebung auf nahezu jeder Wiese und an jedem Waldrand ausreichend geerntet werden können. Ausführliche Pflanzenporträts ermöglichen es jedem Leser, auch Einsteigern mit wenig Pflanzenkenntnis, wildwachsende Salate eigenständig zu erkennen und zu ernten. Detaillierte Farbfotos zu jeder Pflanze sichern das richtige Bestimmen und schliessen Verwechslungen aus. Die typischen Fundorte, der beste Erntezeitpunkt und die richtige Art, wie man die Pflanzen erntet und säubert, werden genau beschrieben. Zu jeder Pflanze werden drei einfache, köstliche Salatrezepte vorgestellt und in stimmungsvollen Fotos gezeigt.

Gesunde Küche

Wilkens Diät-Bücher

Verlag: Bruno Wilkens, Hannover (DE)
Autor(en): diverse
erschienen:
Preis: Silbermedaille (1960)
Küchentechniken / Kochprozesse

Willi kocht

Verlag: Südwest, München (DE)
Autor(en): Willi Weitzel
Fotos / Illustration: Brigitte Sporrer, Christine Schneider
erschienen: 2012
Preis: Silbermedaille (2013)

Fazit der Jury:
Typisch Willi – ein Powerplay von witzigen bis guten Ideen. Besonders gelungen ist die Arbeitsteilung für den großen und den kleinen Koch. So kann der Umgang mit Ernährung und die damit verbundene Wissensvermittlung in die Köpfe der Kinder gebracht werden.

Getränke & Bar

Wine Aristocracy

Verlag: Angus and Robertson, London (UK)
Autor(en): T.E. Carling
erschienen:
Preis: Goldmedaille (1960)
Getränke & Bar

Wine Basics

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Reinhardt Hess
erschienen: 2002
Preis: Silbermedaille (2003)

Fazit der Jury:
Umfassende und dabei unterhaltsame Weinkunde für junge Leute, die Schwellenängste nimmt.

Fach- und Lehrbücher

Wirtschaftslehre für Hotellerie und Gastronomie

Verlag: Handwerk und Technik, Hamburg (DE)
Autor(en): Thomas Hausmann
erschienen: 2005 (10. überarbeitete Auflage)
Preis: Silbermedaille (2006)
Fach- und Lehrbücher

Wirtschaftslehre für Hotellerie und Gastronomie

Verlag: Handwerk und Technik, Hamburg (DE)
Autor(en): Harald Dettmer
erschienen: 1996
Preis: Silbermedaille (1997)
Küchentechniken / Kochprozesse

Witzigmann's Familienkochbuch

Verlag: Christian Verlag, München (DE)
Autor(en): Christine Eichel, Eckart Witzigmann
erschienen: 2006
Preis: Silbermedaille (2007)
Produktbezogene Küche

Wo die glücklichen Hühner wohnen

Verlag: Bastei Lübbe, Köln (DE)
Autor(en): Bernd Neuner-Duttenhofer, Martina Meuth
erschienen: 2008
Preis: Silbermedaille (2010)

Fazit der Jury:
Umfassende, kritische Auseinandersetzung mit Auswüchsen in der Lebensmittelindustrie; gleichzeitig ein gelungener Leitfaden für jedermann zum Thema: was sind gute, was sind schlechte Lebensmittel. Allerdings hätte man gerne mehr von Lösungsansätzen für eine bessere Lebensmittelkultur erfahren.

Getränke & Bar

Wo große Weine wachsen

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Hans Ambrosi
erschienen: 1973
Preis: Silbermedaille (1974)
Küche der Regionen

Wo ißt man gut in Deutschland
400 Feinschmecker-Treffpunkte und ihre Spezialitäten

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Arne Krüger, Hans Eckart Rübesamen
erschienen: 1971
Preis: Silbermedaille (1972)
Getränke & Bar

Wo Scharfes sich und Mildes paaren
Bevier von den edlen Schnäpsen

Verlag: Paul Neff, Bayreuth (DE)
Autor(en): Gunther Martin
erschienen: 1971
Preis: Goldmedaille (1973)
Fach- und Lehrbücher

Wochenpläne für Großküchen

Verlag: Verein zur Förderung des Milchverbrauchs e.V., Frankfurt a. M. (DE)
Autor(en): diverse
erschienen:
Preis: Silbermedaille (1960)
Getränke & Bar

Wodka

Verlag: Leopold Stocker, Graz (AT)
Autor(en): Vera Grigorjewa
erschienen: 2008 (Lizensausgabe)
Preis: Goldmedaille (2009)

Fazit der Jury:
Das Traditions- und gleichzeitig Trendprodukt Wodka allumfassend, anschaulich und mit tiefen Einblicken in seine Herstellungs- und Kulturgeschichte dargestellt. Das umfangreiche Bildmaterial macht das Buch perfekt

Tafelkultur / Kulinarik / Lifestyle

Wohl bekam's!
in 100 Menüs durch die Weltgeschichte

Verlag: Das Kulturelle Gedächtnis, Berlin (DE)
Autor(en): Moritz Rauchhaus, Tobias Roth
erschienen: 2018
Preis: Sonderpreis (2019)

Fazit der Jury:
Dieser kulinarische Band, der sich als eine historische Aufarbeitung bedeutender Menüs aus der jüngeren und älteren Vergangenheit versteht und über einen Zeitraum von mehr als 800 Jahren zurückgeblickt, dokumentiert, wie der Umgang in Bezug auf das Ausrichten von Menüs und langen Speisenfolgen sich im Laufe der Zeit gewandelt hat. Dieses Buch ist eine Stück kulinarischer Zeitgeschichte und wird mit dem Sonderpreis im 53. Literarischen Wettbewerb der GAD ausgezeichnet.

Getränke & Bar

Wohl bekomm's
Das Buch der Getränke

Verlag: Praesentverlag H. Peter, Gütersloh (DE)
Autor(en): diverse
erschienen:
Preis: Goldmedaille (1960)

 

Anschrift

Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.

Burgstraße 35

59755 Arnsberg

Kontakt

Telefon:+49 (0)2932 - 894 5355

Fax:+49 (0)2932 - 931 007

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtliche Hinweise