Verfügbare Filter:

Küchentechniken / Kochprozesse

Aromenspiele

Verlag: Christian Verlag, München (DE)
Autor(en): Stefanie Hiekmann, Thomas A. Vilgis
Fotos / Illustration: Stefanie Hiekmann
erschienen: 2019
Preis: Silbermedaille (2020)

Fazit der Jury:
An einfachen Produkten, die jedermann zugänglich sind, wird ein präziser Umgang mit Aromen in guter Sprache gelehrt und erfahrbar gemacht. Im ersten Teil des Buches haben sich die Autoren mit den Empfindungen während des Speisenverzehrs und der spannenden Welt des Foodpairings beschäftigt. Abgerundet wird dieses gelungene Buch durch 40 spannende Rezeptkombinationen, deren geschmackliche und trigeminale Empfindungen wissenschaftlich erklärt werden. Der Leser ist nach 300 Seiten um viele Geschmackseindrücke und -kombinationen reicher. Der spannende Zugang zum Thema macht die Qualität des Buches aus.

Produktbezogene Küche

Aromen & Gewürze

Verlag: Kosmos, Stuttgart (DE)
Autor(en): Hans Gerlach
erschienen: 2011
Preis: Goldmedaille (2012)

Fazit der Jury:
Ein aktuelles Thema perfekt dargestellt. Erst das Wissen um die Grundprodukte ermöglicht dem Leser das harmonische Verfeinern und das perfekte Mischen. Die Detailgenauigkeit und die perfekte Umsetzung sind der Grund für diese Auszeichnung.

TV-Köche & Prominenz

Aromen
Das Kochbuch

Verlag: Dorling Kindersley, München (DE)
Autor(en): Heiko Antoniewicz
Fotos / Illustration: Vivi D'Angelo
erschienen: 2021
Preis: Silbermedaille (2021)

Fazit der Jury:
Ein rundum spannendes Kochbuch, das wirklich neue Ideen liefert. Der Autor beweist mit seinen Rezepten, dass auch mit bekannten Zutaten faszinierende Kreationen gelingen, die schon beim Lesen Nase und Zunge inspirieren. Hier kommen anspruchsvolle Hobbyköche auf ihre Kosten. Die Einführung in das Thema leitet den Leser sehr gut durch die einzelnen Aromenwelten. Bei den Rezepten geben die Einleitungen sehr gute Hinweise, welche Aromen die einzelnen Zutaten liefern. Die Rezepte verzichten auf neumodische (oft schwer erhältliche) Zutaten, was den Hobbykoch freuen wird. Ebenso ist es mit der Zubereitung, die keine besondere Küchenausrüstung erfordert. Der Nutzwert ist hoch, denn hier lernt man, Zutaten ganz neu zu kombinieren und kann seine eigenen Kenntnisse mit den Erfahrungen eines Profis bereichern. Ein gelungenes Buch!

Produktbezogene Küche

Aroma pur

Verlag: AT Verlag, Aarau (CH)
Autor(en): Tanja Grandits
erschienen: 2007
Preis: Silbermedaille (2008)

Fazit der Jury:
Aromen aus aller Welt in Verbindung mit modernen Rezepturen bieten außergewöhnliche Geschmackserlebnisse

Obst / Gemüse / Kräuter

aroma gemüse

Verlag: Stiftung Warentest, Berlin (DE)
Autor(en): Thomas A. Vierich, Thomas A. Vilgis
Fotos / Illustration: Knut Koops
erschienen: 2017
Preis: Goldmedaille (2018)

Fazit der Jury:
Ein Warenkundebuch – und zwar ein sehr gutes! Ausführlich und gewissenhaft recherchiert, detailliert aufgearbeitet, ohne den Anspruch, ein „schönes“ Buch zu gestalten. Anfangs hat man den Eindruck, das ist ein neuer Pschyrembel, so wissenschaftlich beginnt das Gemüse-Opus. Schwerer Lesestoff von Anfang an, man muss aber alles lesen, nichts überspringen. Der Abschnitt „Technik“ wird jeden Koch begeistern. Gemüse von A-Z, jedes existierende Gemüse wird in seine Bestandteile zerlegt, ein Erlebnis. Wahnsinnig interessant die Abteilung „Was passt wozu“ – z.B. Algen zu Bambus, Erdbeeren zu Chinakohl oder Schokolade zu Fenchel. Ach ja, Kochrezepte sind auch vorhanden. Ein toller Leitfaden nicht nur für Köche, auch für Gemüsegärtner, Lehrer, Veganer und Vegetarier – einfach ein „must have“.

Produktbezogene Küche

Aroma
Die Kunst des Würzens

Verlag: Stiftung Warentest, Berlin (DE)
Autor(en): Thomas A. Vierich, Thomas A. Vilgis
Fotos / Illustration: Knut Koops
erschienen: 2012
Preis: Goldene Feder (2013)

Fazit der Jury:
Wie bekomme ich Geschmack ins Essen? Wie erreiche ich mehr Aroma? Fragen, die jeden Koch beschäftigen. Antworten geben die Autoren dieses Standardwerks, herausgegeben von der Stiftung Warentest. Prof. Thomas Vilgis und Publizist Thomas Vierich erklären auf wissenschaftlicher Basis - allerdings für jeden verständlich - wie Gewürze, Kräuter und ihre Kombinationen funktionieren. Man versteht, warum Chili zu Vanille, Lavendel zu Basilikum und Sojasauce zu Erdbeeren passt. Ein Buch, das fast ohne Rezepte in der Lage ist, die Sinne zu schulen.

Getränke & Bar

Armagnac

Verlag: Hädecke, Weil der Stadt (DE)
Autor(en): Georges Samalens, Horst Scharfenberg, Jean Samalens
erschienen: 1982
Preis: Silbermedaille (1983)
Fach- und Lehrbücher

Arbeitsrecht im gastgewerblichen Betrieb

Verlag: Matthaes, Stuttgart (DE)
Autor(en): Dr. E. Kappesser
erschienen:
Preis: Goldmedaille (1964)
Fach- und Lehrbücher

Arbeiten am Tisch
Die hohe Kunst des Flambierens, Tranchierens, Filetierens und Servierens

Verlag: GastroSuisse, Zürich (CH)
Autor(en): Dieter Beyerle, Romeo Brodmann, Stephan Herter
Fotos / Illustration: Martin Friedli
erschienen: 2014
Preis: Silbermedaille (2015)

Fazit der Jury:
In kleinen Arbeitsschritten führt das Buch durch die hohe Kunst des Arbeitens am Tisch des Gastes. Die dezidierte Aufarbeitung und Darstellung des Themas ist herausragend. Für Fachleute, aber auch für Einsteiger ist „Arbeiten am Tisch“ ein Muss.

Getränke & Bar

Apfelwein 2.0

Verlag: Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt a.d.Weinstraße (DE)
Autor(en): Ingrid Schick
erschienen: 2011
Preis: Silbermedaille (2011)

Fazit der Jury:
Die Autorin Ingrid Schick hat für das Buch die „neue deutsche Apfelwein­Szene“ bereist und zeigt Kreationen rund um das hessische Kultgetränk. Mehrere deutsche Apfelwein­Winzer werden in dem Buch vorgestellt und kommen zu Wort. Aber das Buch stellt nicht nur Hersteller und Vertreiber vor, sondern wartet auch mit vielen, originellen Rezepten auf. Das empfehlenswerte Buch sorgt für reichlich Anregung und Lust, sich Getränken aus Äpfeln zuzuwenden.

Tafelkultur / Kulinarik / Lifestyle

Apéro – ein leichtfertiger Genuss

Verlag: Altes Gewürzamt Ingo Holland, Klingenberg a.M. (DE)
Autor(en): Cathérine Jamin, Ingo Holland
erschienen: 2018
Preis: Silbermedaille (2019)

Fazit der Jury:
Ein im Wortsinn großes Buch über ein Thema, welches nicht so häufig behandelt wurde – Kleinigkeiten zum Apero. Die Rezeptauswahl ist stimmig und umfangreich. Es finden sich viele klassische Anregungen von Speisen, die zu einem Apero gereicht werden können. Ingo Holland zeichnet sich hier einmal nicht als „Gewürzpapst“, sondern als umsichtiger und leidenschaftlicher Koch aus. Gemeinsam mit Cathérine Jamin will er uns den Apéro als unbeschwerten Genuss nahe bringen. Ein gelungenes Unterfangen.

Backen & Patisserie

Anniks göttliche Kuchen

Verlag: Dorling Kindersley, München (DE)
Autor(en): Annik Wecker
erschienen: 2009 (2. Auflage)
Preis: Silbermedaille (2009)

Fazit der Jury:
Sehr persönliches Erstlingswerk der ambitionierten Hobbykonditorin Annik Wecker, das mit unkomplizierten, gleichwohl innovativen Rezepten und fröhlichen Bildern Backleidenschaft bei jedermann weckt

Küche der Regionen

Andrea Camilleris sizilianische Küche

Verlag: Bastei Lübbe, Köln (DE)
Autor(en): Bernd Neuner-Duttenhofer, Martina Meuth
erschienen: 2005
Preis: Silbermedaille (2006)
Küche der Regionen

Andalusien. Küche und Kultur

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Margit Kunzke
Fotos / Illustration: Günter Beer
erschienen: 2006
Preis: Silbermedaille (2007)

Fazit der Jury:
Eine Reise durch die andalusische Küche ist zugleich auch ein Spaziergang durch die Geschichte, Kultur und Geographie dieses faszinierenden Landes. Die andalusische Küche ist aktuell, vielfältig und erfinderisch und gehört zu den größten Küchen Spaniens. Zahlreiche Kulturvölker haben ihre Spuren in der andalusischen Küche hinterlassen. Der größte und wichtigste Beitrag der spanisch-maurischen Epoche war der großzügige Gebrauch exotischer Gewürze und aromatischer Kräuter, die der andalusischen Küche die besondere Vielfalt und Würze verleihen. Von allen Gerichten der andalusischen Küche ist die erfrischende Gazpacho andaluz das bekannteste. Sobald die erste Hitze kommt, taucht diese kalte Gemüsesuppe aus Tomaten, Paprikaschoten, Gurken, Knoblauch, Olivenöl und Sherryessig in ganz Spanien auf den Esstischen auf. Auch Fische und Meeresfrüchte stehen oft auf dem Speiseplan: selbstverständlich bei einer über 900 km langen Küsten durch die Provinzen Almería, Granada, Málaga, Cádiz und Huelva.

Backen & Patisserie

Anarkia

Verlag: Matthaes, Stuttgart (DE)
Autor(en): Jordi Roca
Fotos / Illustration: Mikel Ponce, Xevi F. Güell
erschienen: 2018
Preis: Goldmedaille (2018)

Fazit der Jury:
Das Buch für Dessertkönner zeigt eindrucksvoll, auf welchem außergewöhnlichen Niveau sich Jordi Roca bewegt. Die Stepby-Step-Bilder sorgen für Sicherheit in der Anfertigung. Ein Beispiel: Die Liebesäpfel sind derart schön in Szene gesetzt, dass man sich tatsächlich in sie verlieben möchte. Dabei zeigen die Steps des Rezeptes auf, mit wieviel Gedanken hier ans Werk gegangen wird. Eine wahre Deklination des Apfels: liebevoll. Das Buch selbst ist grandios gebunden und auch in der Einteilung der Kapitel durchdacht und übersichtlich zugleich. Die Foodbilder sind auf einem hohen Niveau fotografiert. Ein extravagantes Buch – herausragend!

Küche der Regionen

Ammergauer Alpengenuss
„Rezepte / Menschen / Lebensart“

Verlag: Ammergauer Alpen GmbH, Oberammergau (DE)
Autor(en): Jasmine Holfeld
Fotos / Illustration: Mathias Neubauer
erschienen: 2013
Preis: Silbermedaille (2014)

Fazit der Jury:
In diesem Buch werden regionale Produkte auf innovative und zeitgemäße Art in nachvollziehbaren Rezepten umgesetzt, begleitet von Geschichten rund um die oberbayrische Region und das alles weit entfernt vom sonst üblichen Lederhosen-Image.

Küche der Regionen

Amerika, das Land und seine Küche

Verlag: Heyne, München (DE)
Autor(en): Carolyn Dille, James Badham, John Folse, Kristine Kidd
erschienen: 1993
Preis: Silbermedaille (1994)
Getränke & Bar

American Bar

Verlag: Heyne, München (DE)
Autor(en): Charles Schumann
erschienen: 1992
Preis: Goldmedaille (1992)
Küche der Regionen

Alpenküche

Verlag: Gräfe und Unzer, München (DE)
Autor(en): Susanna Bingemer, Hans Gerlach
erschienen: 2007
Preis: Silbermedaille (2008)

Fazit der Jury:
Die Alpenregion als Geschmackserlebnis lassen uns deren Reichtum und Vielfalt erfahren

Küche der Regionen

Alpechuchi

Verlag: Fona, Lenzburg (CH)
Autor(en): Martin Bienerth
erschienen: 2010
Preis: Silbermedaille (2011)

Fazit der Jury:
Martin Bienerth präsentiert seine Almgeschichten in einem wunderbar geschriebenen und bebilderten Buch. Gut gegliedert und übersichtlich gestaltet ist das empfehlenswerte Buch in seiner Vielfältigkeit eine Ausnahme. Viele nette und interessante Geschichten über das Almleben wechseln sich mit schmackhaften Rezepten rund um die typischen Almprodukte wie Milch, Rahm, Käse und verschiedene Kräuter ab.

 

Anschrift

Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.

Burgstraße 35

59755 Arnsberg

Kontakt

Telefon:+49 (0)2932 - 894 5355

Fax:+49 (0)2932 - 931 007

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtliche Hinweise